6.2.5.1 SPLA Report

Der SPLA Report benötigt als Eingabeparameter ein Start- und ein Enddatum. In den meisten Fällen werden Sie hier immer ganze Monate angeben. Nur in Ausnahmesituationen (z.B. wenn Sie auditiert werden) können kürzere Zeiträume (Tagesstichprobe) von Interesse sein. Nach dem Bestätigen des Datums wird der Pivot Grid erstellt, was je nach Auswertezeitraum auch einen Moment in Anspruch nehmen kann. Ist der Bericht aufgebaut, so haben Sie zwei Ansichtsmöglichkeiten, die Sie im Menü ?1 (s. Abb. 6.42) wählen können und lauten "Standard" bzw. "mit Details". Bereich ?2 ist der Datenbereich welcher dann im rechten Bereich angezeigt bzw. aufsummiert wird. Im Bereich 3? werden zusätzliche Infospalten wie "Artikelbezeichnung" angezeigt. Bereich ?4 gruppiert den Datenbereich nochmal.(In diesem Fall nach Monat, falls mehr als ein Monat ausgewertet werden soll.) Mittels Drag&Drop lassen sich die Spaltenüberschriften auch verschieben und der Pivot Grid passt die Ansicht entsprechend an. Mit einem Rechtsklick auf eine Spaltenüberschrift können Spalten ausgeblendet, zusätzliche Spalten aus der "Feldliste" eingeblendet und ggf. Filter angepasst werden.


PIC

Abbildung 6.42: Bericht: SPLA Report (Standard)


Die Ansicht "mit Details" enthält solche zusätzlichen Spalten und listet bzw. summiert somit viel detaillierter auf, welche Faktoren sich aus welchen Quellen ergeben. Durch zusammenklappen von Feldern können nicht benötigte Zwischensummen ausgeblendet werden.


PIC

Abbildung 6.43: Bericht: SPLA Report (Detail)