2.2.1 Windows Klient

Dieser Abschnitt ist nur für die On Premise Installation relevant und für die SaaSVersion nicht anwendbar!

Um mit CPL24 starten zu können, müssen Sie zunächst die Setup.exe herunterladen. Diese Datei führen Sie am besten als Administrator aus, um sicherzugehen, dass Sie alle notwendigen Berechtigungen besitzen. Alle weiteren Voraussetzungen, die Sie für die Nutzung von CPL24 benötigen, finden Sie in Kapitel 2.1.

  1. Setup Wizard (Abbildung 2.1)

    Nachdem Sie die CPL24.Setup.exe ausgeführt haben, startet der Setup Wizard. Bestätigen Sie hier mit "NEXT".


    PIC
    Abbildung 2.1: Setup Wizard


  2. Installation Folder (Abbildung 2.2)

    Das vorgeschlagene Verzeichnis kann übernommen werden oder Sie wählen ihren Installationspfad aus, unter dem der Windows Klient abgelegt werden soll und bestätigen Sie mit "CONFIRM". Das Häkchen bei "Install Demodata" sollte nicht aktiv sein, es sei denn die Installation dient nur zu Demo-Zwecken. "Install Oracle Client 64" wird empfohlen, wenn auf dem System noch kein Oracle Client installiert ist. (In der Regel ist dies nur bei der Datenbank der Fall).


    PIC
    Abbildung 2.2: Installation Folder


  3. Oracle Connection (Abbildung 2.3) Angabe einer Oracle connection für den Benutzer SYS (Oracle Administrator) Service kann (falls ein Oracle Client installiert war) ein TNSNames - Alias sein oder die Angabe von [Instanzname]@[DBHostname]:[Port]. Bestätigen Sie mit Klick auf "Connect".


    PIC
    Abbildung 2.3: Oracle Connection


  4. Installation Schemas (Abbildung 2.4)

    Anschließend werden die Namen und Passwörter für die Oracle Schemas vergeben. Es werden 2 Schemen angelegt: Ein Hauptschema (Repository) und Finance. Passwörter werden vorgeschlagen, können aber geändert werden (empfohlen). Diese Angaben bitte notieren und sicher verwahren! Bestätigen Sie Ihre Angaben abschließend mit "VERIFY ACCOUNTS".


    PIC
    Abbildung 2.4: Installation Schemas


  5. Installation progress (Abbildung 2.5)

    Nun können Sie die Installation mit "INSTALL" starten. Es werden MD Standard Frameworks (AFW) + CPL24 Erweiterungen installiert. Der Filter "Show errors only" beschränkt die Ansicht auf Fehler. Auftretende Fehler würden mit einem Klick auf die Spalte "Error" angezeigt werden. Bestätigen Sie mit Klick auf "OK".


    PIC
    Abbildung 2.5: Installation progress


  6. Installation progress (Abbildung 2.6)

    Ihr Windows Klient ist nun für Sie vorbereitet. Klick auf "Finish".


    PIC
    Abbildung 2.6: Installation progress


  7. Lizenzen aktualisieren (Abbildung 2.7)

    Dazu müssen Sie Ihre Lizenznummer eintragen. Die Lizenznummer können Sie nach der Installation beantragen und bekommen diese dann mitgeteilt. Über den Menüpunkt "Hilfe" wählen Sie anschließend den Unterpunkt "Lizenzen aktualisieren..." aus.


    PIC
    Abbildung 2.7: Lizenzen aktualisieren


  8. Lizenzen aktualisieren (Abbildung 2.8)

    In diesem Fenster tragen Sie nun Ihre gültige Lizenznummer ein und bestätigen mit "OK".


    PIC
    Abbildung 2.8: Lizenzen aktualisieren


  9. Lizenzen aktualisieren (Abbildung 2.9)

    Wenn die Lizenznummer gültig ist, erhalten Sie die Meldung, dass die Aktualisierung erfolgreich beendet wurde.


    PIC
    Abbildung 2.9: Lizenzen aktualisieren


  10. Lizenzen aktualisieren (Abbildung 2.10)

    Im Anschluss daran sehen Sie noch einige allgemeine Informationen zu Ihrer eingetragenen Lizenz, die Sie sich auch kopieren und abspeichern können.


    PIC
    Abbildung 2.10: Lizenzen aktualisieren