9.10 Mein Linux collector beendet sich mit "Segmentation fault". Was muss ich tun?

Kommt es zu einem beenden des collectors 2.9 mit einem sog. "Segmentation Fault" kann es mehrere Ursachen haben. Prüfen Sie als erstes die Konfigurationsdatei auf Auffälligkeiten bzw. Fehler.

  1. Achten Sie auf korrekte Zeilenenden
  2. Prüfen Sie die Konfigurationsbezeichnungen auf korrekte Schreibweise
  3. Prüfen Sie die Befehle bzw. Dateien, die in der Konfiguration verwendet werden, ob diese auch existieren und ob Datei-, Pfad- und Ausführungsrechte korrekt konfiguriert sind. Ebenso ist zu prüfen, ob zu den Linux Standard Rechten (r,w,x) auch ACLs oder Technologien wie SELinux eingesetzt werden.

Waren die Maßnahme nicht erfolgreich, so schalten Sie einzeln und nacheinander folgende Blöcke

  • ShowIfaces
  • ShowDrives
  • ShowSoftware
  • ShowEnvironment

temporär auf false um die Fehlerursachen weiter einzuschränken. Ist die Übertragung erfolgreich, wenn einer der genannten Bereiche deaktiviert ist, bitten wir Sie uns entsprechende Informationen über den deaktivierten Bereich zur Verfügung zu stellen, (z.B. Bei deaktiviertem "ShowIfaces" die ifconfig - Ausgabe) um die Ursache zu identifizieren und zu beheben. Liegt der Fehler immer noch vor, obwohl ggf. alle Bereiche deaktiviert wurden, sollten Sie den collector über das Programm strace starten. Der Befehl lautet i.d.R. wie folgt:

strace /usr/sbin/collector -f /etc/collector.cfg

Dabei wird davon ausgegangen, dass strace installiert und im aktuellem Verzeichnis verfügbar ist. Weiter wird bei diesem Beispiel davon ausgegangen, dass sich die collector Software unter /usr/sbin/ befindet und die Konfiguration in der Datei /etc/collector.cfg liegt. Bitte leiten Sie die Ausgabe des strace - Befehls an uns weiter. Wir untersuchen den Fall weiter und geben Ihnen zeitnahes Feedback oder stellen ein Update zur Verfügung.